In Deutschland und ├ľsterreich, zwei der reizvollsten L├Ąnder Europas, gibt es viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede, wenn es um die Promillegrenzen im Stra├čenverkehr geht.

Promillegrenzen in Deutschland: Sicher unterwegs auf deutschen Stra├čen ­čŹ║­čŤú´ŞĆ

0,5 Promille f├╝r erfahrene Fahrer: Die allgemeine Promillegrenze f├╝r erfahrene Fahrer betr├Ągt 0,5 Promille in Deutschland. Das entspricht etwa einem Glas Bier oder einem Glas Wein, abh├Ąngig von Ihrem K├Ârpergewicht.

0,0 Promille f├╝r Fahranf├Ąnger: F├╝r Fahranf├Ąnger gilt w├Ąhrend der ersten zwei Jahre nach Erwerb des F├╝hrerscheins eine strikte Null-Promille-Grenze (0,0 Promille). Das bedeutet, kein Alkohol ist erlaubt, wenn Sie am Steuer sitzen.

0,0 Promille f├╝r bestimmte Fahrzeugkategorien: Bestimmte Fahrzeugkategorien wie Lkw-Fahrer, Busfahrer, Berufskraftfahrer und Personen unter 21 Jahren m├╝ssen immer mit einer absoluten Null-Promille-Grenze (0,0 Promille) rechnen.

Verst├Â├če gegen diese Promillegrenzen k├Ânnen zu Geldstrafen, F├╝hrerscheinentzug und sogar Freiheitsstrafen f├╝hren, je nach Schwere des Versto├čes.

­čÜŚ Promillegrenzen in ├ľsterreich: Sicher unterwegs im Alpenland ­čŹĚ­čĆö´ŞĆ

0,5 Promille f├╝r erfahrene Fahrer: Die allgemeine Promillegrenze f├╝r erfahrene Fahrer betr├Ągt 0,5 Promille in ├ľsterreich. Das entspricht etwa einem kleinen Glas Bier oder einem Glas Wein, abh├Ąngig von Ihrem K├Ârpergewicht.

0,1 Promille f├╝r Fahranf├Ąnger: F├╝r Fahranf├Ąnger gilt w├Ąhrend der ersten zwei Jahre nach Erwerb des F├╝hrerscheins eine strenge Null-Promille-Grenze (0,1 Promille). Das bedeutet, kein Alkohol ist erlaubt, wenn Sie am Steuer sitzen.

0,0 Promille f├╝r bestimmte Fahrzeugkategorien: Bestimmte Fahrzeugkategorien wie Lkw-Fahrer, Busfahrer, Berufskraftfahrer und Personen unter 21 Jahren m├╝ssen immer mit einer absoluten Null-Promille-Grenze (0,0 Promille) rechnen.

Verst├Â├če gegen diese Promillegrenzen k├Ânnen zu Geldstrafen, F├╝hrerscheinentzug und sogar Freiheitsstrafen f├╝hren, je nach Schwere des Versto├čes.

Die Unterschiede liegen also in den spezifischen Promillegrenzen f├╝r erfahrene Fahrer und Fahranf├Ąnger, wobei Deutschland strengere Grenzen f├╝r Fahranf├Ąnger hat, w├Ąhrend ├ľsterreich eine etwas h├Âhere Promillegrenze f├╝r erfahrene Fahrer zul├Ąsst.

Bei Fragen zu den Promillegrenzen oder anderen verkehrsrechtlichen Angelegenheiten stehe ich Ihnen gerne zur Verf├╝gung. Bleiben Sie sicher und genie├čen Sie Ihre Fahrt in den Alpen oder im „platten“ Deutschland! ­čÜŚÔťĘ